OTRS unter Linux (OpenSuse) mit Anbindung an MSSQL

Allgemein Fragen, deutsche News, Ankündigungen & Events zum OTRS
Post Reply
tolan
Znuny newbie
Posts: 3
Joined: 15 May 2014, 09:25
Znuny Version: 3.3.6

OTRS unter Linux (OpenSuse) mit Anbindung an MSSQL

Post by tolan »

Guten Tag,

ich beschäftige mich nun seit einer Weile mit diesem Thema, da wir die Performance bzgl. dieser Konstellation testen wollen. Hintergrund ist, dass wir eigtl. Windows-Umgebungen nutzen, aber unser OTRS dort recht langsam ist (trotz mod_perl etc.). Nun haben wir testweise eine Linux-Installation mit MySQL aufgesetzt die sich schneller verhält. Nach anfänglichen Problemen funktioniert die OTRS-Installation soweit unter Linux. Als weiteren Test wollen wir nun die Linux-Installation mit der MSSQL-Datenbank verbinden.

Zur Anbindung habe ich wie in diversen Tutorials beschrieben versucht unixODBC in Verbindung mit FreeTDS zu nutzen. Dies ist schon ein ziemlicher Krampf, funktioniert nun aber außerhalb des OTRS mit isql.

Verwendete Versionen:
OTRS 3.3.6
OpenSuse (12.3, wird noch auf eine neuere Distribution verschoben)
Microsoft SQL Server 2008 R2

Meine Konfigurationsdateien:

/etc/freetds.conf
habe ich wie in einigen Tutorials beschrieben leer gelassen, testweise auch mal folgendes angelegt:
[OTRS]
host = *IP*
port = 1433
tds version = 7.2

=> dadurch ändert sich der Fehler beim Testen mit tsql etwas.

/etc/unixODBC/odbc.ini
[OTRS]
Driver = FreeTDS
TDS_Version = 7.2
Server = *IP*
Port = 1433
Database = OTRS

/etc/unixODBC/odbc.inst
[FreeTDS]
Driver = /usr/lib64/libtdsodbc.so
UsageCount = 2


Test mit isql:
isql -v *Name des Eintrags in der odbc.ini* *User* *PW*
Eine Query wie "Select * from article" funktioniert ohne Probleme.

Test mit osql:
osql -S *Name des Eintrags in der odbc.ini* -U *User* -P *PW*
...das geht nicht:
otrs1.jpg
Test mit tsql:
tsql -S *Name des Eintrags in der odbc.ini* -U *User* -P *PW*
...das geht auch nicht:
otrs2.jpg

Was ich in der config.pm versucht habe:

$Self->{DatabaseDSN} = "DBI:ODBC:driver={mssql};Database=$Self->{Database};Server=$Self->{DatabaseHost},1433";
endet mit:
otrs4.JPG

$Self->{DatabaseDSN} = "DBI:ODBC:driver={FreeTDS};Database=$Self->{Database};Server=$Self->{DatabaseHost},1433";
endet mit:
Message: Unknown database type! ...

Als driver {OTRS} angeben funktioniert leider auch nicht.

Bitte entschuldigt die vielen Bilder. Das ganze läuft in einer VM, aus der ich gerade leider nicht in die Zwischenablage kopieren kann.

Ich hoffe jemand kann helfen. Vielen Dank!
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
wurzel
Znuny guru
Posts: 3234
Joined: 08 Jul 2010, 22:25
Znuny Version: x.x.x
Real Name: Florian

Re: OTRS unter Linux (OpenSuse) mit Anbindung an MSSQL

Post by wurzel »

Hi,

ganz kurz: das UnixODBC ist nicht ganz einfach, ich hab das unter SuSE erst einmal zum Laufen bekommen in meinem leben, ich mach
das nie nie nie nie nie wieder.

bei anständiger Konfiguration:

Windows Server + IIS + mysql läuft stabil
Windows Server+ IIS + MSSQL läuft stabil

Unix + MSSQL läuft ist aber grottenlangsam weil der Unix ODBC bremst wie die S*u.

Mach lieber ein MSSQL convert zu MySQL und bau alles auf Linux.

;)
Flo
OTRS 8 SILVER (Prod)
OTRS 8 auf Debian 11 (Test)
Znuny 7.x latest version testing auf Debian 11

-- Ich beantworte keine Forums-Fragen PN - No PN please

I won't answer to unfriendly users any more. A greeting and regards are just polite.
tolan
Znuny newbie
Posts: 3
Joined: 15 May 2014, 09:25
Znuny Version: 3.3.6

Re: OTRS unter Linux (OpenSuse) mit Anbindung an MSSQL

Post by tolan »

Hallo wurzel,

danke für deinen Post. Das UnixODBC ist echt ne harte Nuss und die Dokumentationen bzw. Tutorials sind teils widersprüchlich. Ich bereue auch schon leicht das angefangen zu haben.
Dass das grottenlahm ist habe ich mir schon fast gedacht.

Was ich in meinem ersten Post vergessen habe zu erwähnen: Momentan haben wir das Produktivsystem (die Windows-Installation) in einem Apache laufen. Du empfiehlst Windows mit IIS. Soll der nicht eigentlich langsamer sein? Kannst du da eine Aussage machen ob OTRS im IIS unter Windows besser/schneller läuft als im Apache?

mfg
tolan
wurzel
Znuny guru
Posts: 3234
Joined: 08 Jul 2010, 22:25
Znuny Version: x.x.x
Real Name: Florian

Re: OTRS unter Linux (OpenSuse) mit Anbindung an MSSQL

Post by wurzel »

Hi,

ich nutze aktuell kein OTRS auf Windows und kann dazu nur das sagen, was ich früher hatte, oder hier im Forum immer wieder zu lesen ist.
Der Apache ist IMHO nicht immer stabil unter Windows und die Perl Integration ist - je nach Active State Perl Version - gut bis grottenschlecht.

Soweit ich weiß ist IIS unter Windows schneller. Aber ich hab das nie selber geprüft.
Ich denke, dass:

Linux Systeme mit Postgres, MySQL am schnellsten sind

Danach kommt Windows + IIS + mysql

Danach kommt Windows + IIS + MSSQL

Danach kommt Windows + Apache + mysql

Danach kommt Windows + Apache + MSSQL

Danach kommt Linux + Apache + MSSQL (odbc)

aber sicher bin ich nicht, das ist so aus dem Bauch raus ;-)


Für mich käme eine OTRS Installation im produktiven auschließlich auf Linux in Frage.
Die Krücke mit Windows + Perl + Apache ... das ist mal ganz nett, aber das ist einfach nicht so meins.

Flo
OTRS 8 SILVER (Prod)
OTRS 8 auf Debian 11 (Test)
Znuny 7.x latest version testing auf Debian 11

-- Ich beantworte keine Forums-Fragen PN - No PN please

I won't answer to unfriendly users any more. A greeting and regards are just polite.
tolan
Znuny newbie
Posts: 3
Joined: 15 May 2014, 09:25
Znuny Version: 3.3.6

Re: OTRS unter Linux (OpenSuse) mit Anbindung an MSSQL

Post by tolan »

Hallo wurzel,

danke für deine Einschätzung. Dass es an der Perl-Integration unter Windows hakt haben wir auch schon mal vermutet, da sich der SQL-Server i.d.R. langweilt und Queries sehr schnell bedient werden. Im Browser hingegen passiert aber lange nichts bis die Seite aufgebaut wird. Da scheint sich auch nichts dran machen zu lassen.

mfg
tolan
Post Reply